MOTORKANU BAUEN

Aktualisiert: 2. Apr. 2021



Mein Vater hatte letztens ein aufblasbares 3er Kanu erworben. Nach seiner ersten Tour kam er mit dem Wunsch zurück: "Da muss ein Motor dran". Gesagt, getan. Am selben Tag fragte er mich direkt, ob ich ihm helfen werde.

Wir setzten uns zusammen und suchten nach einer günstigen und schnellen Lösung. Zudem sollte alles gut zu transportieren sein.

Somit stand fest, ein Gestell aus Alustangen muss her und der Motor so kompakt wie möglich, natürlich elektrisch, ganz im Trend.

Das Ergebnis nach 3 Stunden Arbeit lässt sich nun in einem Snowboard-Sack verstauen.


ANLEITUNG ALS PDF DOWNLOADEN Bitte Kommentarfunktion unten nutzen
 

Das Hauptproblem war die Torsion (Verdrehung) welche der Motor auf den Spiegel überträgt auszusteifen. Bei der Testfahrt hatten wir nur die "Stangen 1-3", was dazu führte, dass es den Winkel verbog. Das Problem löste dann "Stange 4". Jetzt ist die Konstruktion sehr stabil.


Mit der 9 Ah Batterie kann, je nach Beladung, ungefähr eine Stunde gefahren werden. Die kosten für Motor, Batterie und Befestigungsmaterial belaufen sich auf 150 €.


 
Du brauchst:

📄 Materialien




🛠 Werkzeug



Die angeben Maße sind für das Kanu Modell aus dem Link, wenn du bereits ein Kanu besitzt weichen die Maße wahrscheinlich geringfügig ab.



Schritt 1

Sägen

Zuerst haben wir die Alurohre auf Länge gesägt. Die Rohre sollten in einen Schraubstock eingespannt werden. Wer das nicht zur Hand hat, kann auch das Rohr mit 2 Schraubzwingen an den Tisch zwingen.

Eine handelsübliche Metallsäge um die Stangen auf Länge zu richten reicht aus. Wir haben sie mit einer elektrischen Säbelsäge gesägt, geht natürlich schneller. Danach noch die Schnittkannten mit Schleifpapier oder dem Winkelschleifer entgraten. (Schutzbrille!)


Schritt 2

Löcher Bohren

Jetzt werden die Löcher gebohrt. Die Löcher müssen mit einem Körner vor gekörnt werden. Der Bohrer hat sonst beim Ansetzen keine Führung und rutscht vom Rohr. Nach dem Bohren die Löcher noch mit einem Senker leicht ausreiben. Dadurch wird die Kannte gebrochen und die Schraube sitzt später besser im Loch.


Schritt 3

Spiegel (Brett) zusägen

Unser Spiegel ist ein Abfallbrett von unserer Terrasse, ein Stück "Walaba". Dies ist Stauseeholz und ist somit sehr hart und witterungsbeständig.

Es kann natürlich jede Art von Hartholz benutzt werden. Bei der Wahl von einer Terrassendiele ist der Vorteil, dass es schon die richtige Breite hat. Um die Ecke schräg abzusägen, sollte das Brett auf jeden Fall eingespannt werden. Das Werkzeug der Wahl ist hier die Stichsäge.


Schritt 4

Rohr an Spiegel schrauben

Spiegel unbedingt vorbohren! Bohrerddurchmesser nach dem Schraubendurchmesser wählen. Schrauben nicht wie verrückt anziehen, sonst brechen sie schnell ab.


Schritt 5

Magnete verbauen

Bitte achte darauf, keine magnetischen Gegenstände in der Nähe zu haben. Man kann sich schnell die Finger klemmen. Die Rohrschellen sollten erst nur leicht angezogen werden. Somit können die Magnete bei der Montage an das Kanu von der Richtung korrigiert werden.


Schritt 6

Lenkstange

Zuerst haben wir den Kopf des Motors um 90 Grad nach links gedreht. Nun wird ein Stück Schlauch (Außendurchmesser ca. 30 mm) mit einer Rohrschelle am Griff des Motors befestigt. Durch den Schlauch einfach ein Loch Bohren, durch das die Schraube der Lenkstange gesteckt wird. Zusätzlich haben wir unten durch die Schraube ein Loch gebohrt, durch die wir ein Splint gesteckten. Dieser sichert die Lage. Den Schlauch besorgt man sich am besten im Baumarkt. Dort kann man auch nur ein paar Zentimeter kaufen, anstatt eine ganze Rolle.



Schritt 7

Gestell montieren

Nun werden die 3 U-Scheiben auf Position unter den Stoff gelegt. Jetzt vorsichtig das Gestell auf die U-Scheiben setzen. Wenn alles so weit passt, kannst du die Rohrschellen fest anziehen.


Schritt 8

Fertig

Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem eigenen kleinen Motorboot! Wenn dir das Projekt gefällt, unterstütze mich bitte mit deinem Abo auf meinem Youtube Kanal :)



3.099 Ansichten30 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen